Jaguar Honey (Costa Rica)

Ein Geschmack der Wildnis

Jaguar Honey kommt aus Tarrazú, dem Kernland des costa-ricanischen Kaffees. Dieser Kaffee, der auf einer Höhe von 1.600 bis 1.900 Metern über dem Meeresspiegel angebaut wird, hat einen leichten Körper und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen reifen Fruchtaromen und Honigsüße mit einem leicht weinigen Abgang.

Bei der Honey-Process Methode wird weniger Wasser verbraucht und die Fermentationszeit ist kürzer, was zu einem Kaffee mit moderatem Säuregehalt führt. Die Bäuerinnen und Bauern können einzigartige natürliche Verarbeitungseigenschaften mit einem geringeren Risiko der Übergärung erzielen. Bei diesem Verfahren wird das Fruchtfleisch der Kaffeekirsche entfernt, wobei die Mucilage auf dem Pergament zurückbleibt, der den Bohnen aufgrund der klebrigen Konsistenz und der hellgelben, honigählichen Farbe, dem Namen Honey-Processed verleiht.

Jetzt, wo du den Grund für die Hälfte des Namens dieses Kaffees kennst, ist es an der Zeit, den Grund für die andere Hälfte zu entdecken: Jaguar.

Der Schutz der Jaguare sichert den Erhalt vieler anderer Arten. Sie sind eine gefährdete Art, die viel Platz zum Leben und für ihre Wanderungen durch Mittel- und Südamerika braucht. Die menschliche Entwicklung, die illegale Jagd und die Abholzung der Wälder haben ihre Wanderrouten stark unterbrochen und ihre Population in Costa Rica reduziert.

Jaguar Honey unterstützt den Naturschutz, indem er pro verkauftem Doppelzentner $ 1 an die costa-ricanische Organisation Fundazoo spendet, die die lokale Artenvielfalt durch Forschung, Lebensraummanagement und Bildung schützt. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2010 hat Jaguar Honey dazu beigetragen, 20.000 $ für Fundazoo zu sammeln.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.